Hygienemassnahmen in der Praxis

Unsere Praxis richtet sich in Punkto Hygiene streng nach den vorgegebenen Richtlinien

des Landes Nordrhein Westfalen:

1. Verordnung über die Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen                   ( HygMedVO)

2. Richtlinien des Robert- Koch- Institutes ( RKI Richtlinien)

3. Mediziniproduktegesetz ( MPG)

Hierzu sind folgende Massnahmen umgesetzt

1. Personelle Massnahmen

   -  Ausbildung beider Praxisinhaber zum " Hygienebeauftragten Arzt" 2019

   -  Ausbildung von 3 med. FA zur " Hygienebeauftragten " mit Zuteilung der Verantwortlich-

      keiten im QM

   - Bestellung einer externen Krankenhaushygienikerin

   - Zertifizierte Reinigung und Desinfektion der Praxis durch externen Dienstleister unter

     Beaufsichtigung durch unsere Hygienebeauftragte

   - MPG Schulung und Zertifizierung sämtlicher Vollkräfte inkl Ausbildung " ambulantes Operieren"

  -  Regelmässige Hygieneschulungen und Auffrischung des gesamten Personales inklusive

     Praxisinhaber.

2. Administrative Massnahmen

  -  Langjährige Führung einer Infektionsstatistik  

  -  Führung einer Antibiotikastatistik

  -  Definition  " Umgang mit infektiösen Patienten " im QM ( im Aufbau)

  -  Regelmässige Teambesprechungen mit u.a. Besprechung von Hygienemassnahmen

3. Sterilisation

  Aufbereitung unserer Sterilprodukte mit eigenem Thermodesinfektor und eigenem  

  Dampfsterilisator.

  Wartung der Geräte in halbjährlichen Abständen nach Herstellervorgaben

  Jährliche Validierung der Geräte durch externen , zertifizierten Dienstleister

4. Müllentsorgung

 - Unser Müll wird in einem separaten Container speziell für Praxisabfälle gesammelt, und von

   einem zertifizierten externen Dienstleister der Verbrennung zugeführt, und uns ein Nachweis

   zur Verbrennung zugesandt. Diese nachweise werden bei uns in der Praxis lückenlos

   dokumentiert.

All diese Massnahmen führen dazu, dass Sie, liebe Patientinnen und Patienten, mit einem Höchstmass an Sicherheit behandelt werden können, unsere jahrelange Infektionsrate liegt im Schnitt bei unter 0,1 Prozent!!

Eine Infektion mit multiresistenten Keimen ist bisher in unserer Praxis nicht aufgetreten. Wir werden alles daran setzen, dass dies in Zukunft auch so bleibt und der hohe Hygienestandard aufrecht erhalten wird.